• Transforming Education to...

    EduAction

  • Transforming Economy to...

    Weconomy

  • Transforming IQ Modus to...

    WeQ Modus

Was ist WeQ? Warum jetzt WeQ Institute?

Das bisherige Genisis Institute ist jetzt das WeQ Institute

„WeQ – More than IQ“ beschreibt den wahrscheinlich bedeutendsten Megatrend der Gegenwart, der sich erstaunlich schnell und wirkungsmächtig in allen Lebensbereichen ausbreitet. Das WeQ Institute (noch unter seinem vorherigen Namen “Genisis Institute”) entdeckte diesen Paradigmenwechsel anhand einer Studie von mehr als 200 disruptiven Einzelphänomenen wie Open Source, Design Thinking, Co-Creation, Social Entrepreneurship u.v.a.m., die sich jeweils durch deutlich mehr Gemeinwohl-Orientierung in ihren Zielen und eine intrinsische kollaborative Team-Orientierung in ihrer Arbeitsweise auszeichnen. Dieser Paradigmenwechsel und Megatrend ist allumfassend, betrifft also Zivilgesellschaft ebenso wie Wirtschaft und Innovationsentwicklung, und verändert die Art und Weise, wie Menschen arbeiten, lernen und leben, grundlegend.

Jeder Einzelne kann sich heute unvergleichlich besser weiterentwickeln, wenn er den Konkurrenz-Modus gegenüber seinen Mitmenschen, Mitschülern und -studenten, Mitarbeitern etc. hinter sich lässt und in einen offenen, konstruktiven Kollaborations-Modus wechselt. Dies bedeutet eine Potenzialentfaltungsrevolution für jeden Menschen. Gleichzeitig sind auch Unternehmen und Organisationen für ihre eigene Zukunftsfähigkeit darauf angewiesen, die Potenziale ihrer Mitarbeiter, Klientel, Stakeholder etc. intelligent zu fördern und offensiv mit einzubinden. Die gelingende Transformation vom IQ- in den WeQ-Modus ist zukunftsentscheidend für jede Organisation.

Für den Kulturwandel in den WeQ-Modus wirken das WeQ Institute und die WeQ Foundation.

Video-Interview mit WeQ-Gründer Peter Spiegel am Tag der Verleihung des Winspiration Award 2018 am 6. Mai 2018 in Hamburg. Preisträger waren Peter Spiegel für die Identifikation des Paradigmenwechsels und Megatrends WeQ und Craig Kielburger für den Aufbau von WE.org, der größten Kinderschutzorganisation der Welt.

Wie arbeiten WeQ Institute und WeQ Foundation zusammen?

Die Erkenntnis eines tiefgreifenden Paradigmenwechsels in allen Sektoren der Gesellschaft von einer einseitigen Orientierung an Ich-Qualitäten (IQ) zu umfassend vernetzenden, kollaborativen und gesamtsystemisch verantwortungsvollen Wir-Qualitäten (WeQ) setzt sich immer mehr weltweit durch. Dies gilt ebenso für die Wortschöpfung „WeQ“ im Sinne von „More than IQ“.

Nach der von Peter Spiegel 2014 für das Genisis Institute durchgeführten Studie von 200 Einzeltrends, die diesen „WeQ Paradigmenwechsel“ nachhaltig bestätigte, initiierte ein Gründerkreis um Gerald Hüther, Ulrich Weinberg, Helga Breuninger, David Diallo, Marianne Obermüller und Peter Spiegel im gleichen Jahr die WeQ Foundation (www.weq.foundation) als Plattform gleichgesinnter Einrichtungen.

Die schnell wachsenden Gestaltungschancen erforderten nun nächste Schritte: Das Genisis Institute nannte sich Ende 2017 um in WeQ Institute (www.weq.institute) und parallel dazu bereiteten WeQ Foundation und WeQ Institute eine Aufgaben- und Arbeitsteilung zwischen beiden Einrichtungen vor: Die WeQ Foundation, derzeit noch im Projektstatus bei der Breuninger Stiftung angesiedelt, will sich nun zügig zu einer selbständigen Stiftung entwickeln. Sie wird als Vordenkerin und WeQ-Botschafterin den WeQ-Modus international in Thinktanks, Vorträgen und Forschungsprojekten verbreiten sowie Kongresse wie den EduAction Bildungsgipfel 2018 als Kooperationspartnerin des WeQ Institutes begleiten. Das WeQ Institute wird hierfür die vorrangige Umsetzungseinrichtung sein mit operativem Apparat und zusätzlich eigene WeQ-Initiativen starten und umsetzen wie aktuell die „Weconomy“-Initiative. Beide Einrichtungen arbeiten eng zusammen wie aktuell beim EduAction Bildungsgipfel 2018. Die WeQ Foundation wird ausschließlich als gemeinnützige Einrichtung mit schlanker Organisationsstruktur arbeiten und sich durch seine Gründungs- und Co-Stifter sowie Spenden finanzieren. Das WeQ Institute wird entsprechend seines Status als gemeinnützige GmbH wirken und für seine gemeinnützigen Ziele auch wirtschaftliche Zweckbetriebe etc. unterhalten.

Der WeQ News Service (www.goodimpact.org/Channel/WeQ) berichtet fortlaufend über aktuelle Neuigkeiten aus der Arbeit der WeQ Foundation, des WeQ Institutes und der dort engagierten Partnereinrichtungen.
Kartenarbeit